Blondine Berührt Brustwarzen Und Masturbiert Schnell Während Niemand Zu Hause Ist

0 Aufrufe
0%


Es war nie gut für meine jüngere Schwester, das beengte Zimmer im Haus meiner Mutter mit mir zu teilen, und es wurde noch schlimmer, als ihre Freundin Holly zum Übernachten einlud und ich auch nicht konnte, da ich gerade in die Pubertät kam. Ich kann meinen Schwanz nicht kontrollieren? Der Drang, wie eine Stahlstange zu stehen, ließ mich verzweifeln.
Holly kam um drei Uhr nachmittags an, ihre Mutter ließ sie mit ihren Sachen zurück, und während sie ihre Sachen auf dem Bett meiner Schwester auslud, wollte mein Schwanz plötzlich jeden begrüßen, der sie sah.
Ich wollte gerade in unser einsames Badezimmer gehen, als zwei kichernde neunjährige Mädchen entsetzt aus unserem Zimmer stürmten. Zum Glück war ein Kissen in der Nähe, und ich fing es schnell auf, als die beiden jungen Mädchen mit ihren Tierspielzeugen neben dem Fernseher spielten.
Sie ignorierten mich meistens und ich musste so tun, als würde ich fernsehen, während sich meine Erektion beruhigte.
Bald begann meine Hose durchzuhängen, aber gerade als ich aufstehen wollte, stand Holly auf, beugte sich vor und tat so, als würde sie ihr geflügeltes Spielzeugpferd fliegen lassen. Holly meinerseits? Der kurze Rock enthüllte ihre schlanken weißen Beine und ihr weites weißes Höschen.
Mein Schwanz schoss direkt zurück und ich sah den Pre-Teen unbekümmert an? Kleine abgerundete Pobacken.
Was ist los, Ry? fragte sie, mein Herz blieb stehen, als ich dachte, ich wäre erwischt worden, aber Emma war ungewöhnlich süß, wenn Holly in der Nähe war.
?Magst du unsere Hintern? Er kicherte und stand auf. Willst du sehen? fragte sie unschuldig, als ich nicht antwortete, bückte sie sich und lachte Holly zwischen ihren schlanken Beinen entgegen.
Ems Höschen waren hellrot mit vertikalen weißen Streifen, und er zuckte spöttisch, als ich auf seinen runden Hintern starrte, und ein dünner weißer Streifen fiel direkt über seinen Kragen und enthüllte blasse, dünne Lippen und den kleinsten Fleck.
Holly stand auf, machte den Trick und drehte sich zu mir um.
Wie? dazu? Sie griff nach ihrem Rock und hob ihn hoch, wodurch ihre schlanken, blassen Schenkel und ihr blaßweißes Höschen zum Vorschein kamen. Ich konnte von meiner Position aus nur seinen Schlitz sehen, und Emma versuchte dem letzten Versuch auszuweichen, als sie sah, wie mein Blick zu ihrer Freundin zurückkehrte.
Sie stand auf, knöpfte ihre Shorts auf und als sie fiel, fuhr sie mit den Fingern unter den Bund ihres Höschens und zog es auf ihre Knie, wodurch ihr glattes weißes Hinterteil und der kleinste dunkle Schattenschlitz zum Vorschein kamen.
Sofort richteten sich meine Augen auf Emma und eine Hand glitt unter das Kissen, während ich auf ihren süßesten runden Hintern und den leisesten Blick auf ihren Kragen starrte.
Wieder einmal erregte Holly meine Aufmerksamkeit nicht, sie wiederholte Ems Versuch, aber nachdem sie ihren Rock ausgezogen und ihr Höschen um ihre Knie gewickelt hatte, blieb sie mir gegenüber, ihre vollständig geöffnete Spange knallte in meine Augen.
Zwei schwache Linien, die an der Innenseite ihrer Schenkel und an ihrem Hals entlangliefen, schon als Holly Hinweise auf den Beginn der Pubertät hatte, mit kleinen, blonden Haaren, die um ihre Öffnung gesprenkelt waren.
Ich fuhr mit meiner Hand über meine Shorts und pumpte auf und ab, wobei ich ignorierte, dass das Kissen auf den Boden rutschte. Meine Hände pumpten vor der Ejakulation um den geschlossenen Kopf, zeigten auf das Zelt in meiner Hose, und gingen wieder nach unten.
?Auch zu warten,? sagte Emma zweifelnd, Warum tauchst du nicht auf? wir ihr?? fragte sie offen und kicherte, als der Saum ihres Rocks ihren offenen Kragen kitzelte.
?mmm….okay….? Ich seufzte, als ich versuchte, meine halbnackte Schwester und ihre Freundin so aussehen zu lassen, als wäre mein total erigierter Schwanz etwas, was ich wirklich nicht tun wollte.
Aber nur, wenn ihr beide es berührt. Grinsen fügte ich hinzu
?Äh,? Emma stöhnte, schüttelte aber trotzdem den Kopf.
?Alles klar,? Ich setzte mich und zog meine Shorts und Unterwäsche in einer Bewegung aus und enthüllte meine 4? (Ich war erst 12) Mädchenschwanz.
Beide schnappten nach Luft, und Holly beugte sich vor, um ihn zu berühren.
Ihr zarter kleiner Finger um meinen Bauch war wie Ecstasy-Pillen, mein supersensibler Stab schickte jedes Mal Flutwellen durch meinen Kopf, wenn ihre winzigen Finger über eine Ader strichen.
Emma fuhr fort, sanft meinen kleinen Schwanz zu reiben, bevor sie sie unterbrach.
?Mein Schreibtisch? sagte sie und zog Holly sanft aus dem Weg, Emma packte mich an den Knien und gab ihr gerade genug Platz, um meinen Schwanz zu tätscheln. Er packte sie mit beiden Händen und rieb sie auf und ab, während er meine Augen schloss, pumpte mit seinen winzigen Händen, und plötzlich fühlte ich einen Schock wie einen elektrischen Schlag in mir und als ich meine Augen öffnete, sah ich Emma. winzige Lippen um die Spitze gewickelt. Er saß, während ich zitterte,
Was ist los, habe ich dich verletzt? Sie fragte,
Nein, nein, du hast mich nur überrascht, das ist alles? Ich antwortete,
Ich dachte, es sah trocken aus, Emma kommentierte
Nun, danke, Emma, ​​wow? Ich bemühte mich zu sprechen, als seine Lippen wieder über meinen Kopf glitten und ich war fast wieder geschockt, als seine Zunge zögernd über meinem Loch vibrierte.
Holly muss sich ausgeschlossen gefühlt haben, aber sie nahm es auf sich, sich auf mich zu setzen, und plötzlich sah ich ihr kindliches Gesicht und ein kostbares kleines Stück vor mir.
Ich packte ihren Hintern mit beiden Händen und zog ihn nach vorne, meine Zunge vibrierte wie eine Schlange und stöhnte, als sie über ihre Spalte fuhr.
?Wow,? Er war erfolgreich,
Ich tat es noch einmal und drückte mit jeder Hand seine Wangen und tauchte tief in sein enges, duftendes Gefecht ein.
Ich leckte die ausgelaufenen Säfte auf und packte ihren Hintern fest.
Als sie Hollys Stöhnen hörte, bewegte Emma ihren Mund zum Ende meines Schafts. Er leckt sich gierig die Zunge.
Unweigerlich ist mein Mund mit Pre-Teen-Muschi gefüllt und mein Schwanz im Mund meiner Schwester, ich kam.
Unfähig, sie zu warnen, spürte meine Schwester die volle Kraft meines Spermas, als es ihren Mund füllte und erstickte, wobei der Überschuss auf mein frisch nachgewachsenes Haar und auf ihr Kinn lief. Dann ging er hinein.
Meine Mutter ging durch die Tür, sah eine Orgie auf dem Sofa im Wohnzimmer und schrie, ich ejakulierte stärker.
Kommentare sind wie immer willkommen. .wenn es Ihnen gefällt, wird es fortgesetzt. . .= )

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 25, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert