Acht und mobbing

0 Aufrufe
0%

Es war das erste Mal in der Schule.

Ich blieb nach dem Unterricht dort, um meine Hausaufgaben zu erledigen.

Ein plötzlicher Drang zu pinkeln brachte meine Pläne durcheinander.

Es war ein Zustand, der normalerweise acht Jahre alt war.

indem

Meine Füße liefen so gut ich konnte auf meinen ungeschickten Zahnstocherbeinen, jetzt noch unpassender

aufgrund der Anstrengung, die erforderlich ist, um die überschüssige Flüssigkeit in meiner geschwollenen Blase zurückzuhalten.

Als ich das Badezimmer betrat, stand er schon da und rauchte eine Zigarette.

Gleichgültig gegenüber dem Geruch von Bleiche?

Javion ist das einzige schwarze Kind in meiner Grundschule.

Ich kannte den Jungen seit der sechsten Klasse nicht mehr wirklich.

In der Regel habe ich es vermieden

Große Jungs.

Besonders die, die mir Angst machen, wie Javion.

Es gab ein bösartiges Leuchten

Die Augen und das arrogante Verhalten des schwarzen Jungen deuteten auf eine frühreife Reife hin.

Lockige haare

er hatte rasierte Linien auf beiden Seiten seines Scheitels, und in einem seiner Ohren glänzte ein silberner Ring.

Lappen.

Mit dreizehn Jahren war Javion definitiv durch eine Klasse gefallen und damit ?schlecht?

Junge, denke ich.

Normalerweise würde ich mich in meinen kleinen Sandalen herumwälzen, wenn ich den großen Jungen sehe, aber

Das Klingeln war sehr dringend.

Ich entschied mich für ein Urinal und reduzierte den Druck, während Javion

die letzten Züge seiner Zigarette.

Kaum hatte ich meine Shorts ausgezogen, packte mich der schwarze Teenager.

Er packte mich am Kragen und hob mich hoch wie einen Sack Kartoffeln.

„Gib mir dein Geld!“

schrie.

„Es gibt einige, richtig? Die Kinder deiner Mutter wie du, geh weit weg

Zuschuss.“

„Meine Mutter-Mutter gibt mir nichts.“

stotterte ich düster.

Instinktiv suchten meine kleinen Finger meine Hosentaschen nach etwas Wertvollem ab.

„Was ist in deinen Taschen?“

Sie fragte.

„Was hast du versteckt?“

„Gummikugeln.“

Ich habe es ihm dummerweise gezeigt.

Genervt zog mich der athletische Junge mit einer Reihe von Tritten hinter mir in einen Spagat.

Kopf.

Die starke Hand des jungen Mannes schob mich zur Toilette.

Mischung aus Angst und Schrecken

Bewunderung packte mich.

Alle meine Freunde waren weiß und nett.

Vertrauen

schwarzer Junge hat mich beeindruckt.

Javion schenkte mir ein böses Grinsen, das mich in einem trendigen Trainingsanzug überragte.

Ich fragte mich, warum er dringend seine Taschen wechseln musste.

„Hast du jemals Oralsex gehabt?“

sagte Javion leise.

„Ha?“

„Ich wette, das habe ich bereits getan. Kleine Damen lieben es besonders, schwarze Schwänze zu lutschen.

Schwänze.

bist du eine feenschwuchtel?

„Anzahl.“

„Nun, wenn du kein Geld hast, solltest du meinen Schwanz lecken.“

Javion behauptete.

„Zieh runter mah

Hose.

Oh, ich sehe es in deinen Augen, du willst es auch!“

Die Erklärung war nicht ganz falsch.

Ich war noch nie jemandem so nah, der mutig und männlich ist.

noch jemand, der so offen über Sex spricht.

Die Idee, sich ihm zu ergeben,

Es sieht peinlich aus, sogar seltsam verführerisch.

Jedenfalls sah ich nicht, wie ich durchkommen sollte.

männliche Herrschaft.

Manchmal gab mir der junge Bursche einen vernichtenden Klaps auf die Wange.

blau bestätigte, dass er damals überlegen war.

Ohne die Höhe zu verteidigen

Mir selbst fiel in diesem Moment keine andere Alternative ein.

„Geh nicht! Wartest du? Fawr?“

Javion war ungeduldig.

Meine kleinen Finger zitterten ein wenig, als ich an meiner Jogginghose zog, dann an der knallroten

Slip.

Wie ich vermutet hatte, hatte Javion einen beeindruckenden Doppelball.

Eine Prise lockiges Schwarz

Ihre Haut war so dunkel wie ihr Haar ihren Schamhügel bedeckte.

Voll und halbstarr in der Mitte

Der Penis hängt herunter.

In meinen Augen ist es ein riesiges Anhängsel mit einem beschnittenen Kopf in Braun und Satin.

Javion schwang seinen Schwanz an meinem Kinn.

Mit seiner freien Hand zog er meinen gelben Kopf zu sich.

seinen Schritt, um mich dazu zu bringen, ihn wegzufegen.

„Vollständig öffnen!“

genannt.

Bald glitt es zwischen mir

Lippen.

Alles war so schnell gegangen.

Ich machte einen Moment lang schweigend meine Hausaufgaben,

Ich hatte den Penis eines dreizehnjährigen Jungen in meinem anderen Mund!

Javion schüttelte sein Becken.

Er schob seinen Schwanz und schlug gleichzeitig meinen Kopf darauf.

murmelte: „Mmmm ja, das ist es, leck meinen Schwanz? Das magst du, huh? Lil? langweilig …“

Die junge Gurke verengte meine dünnen Lippen und drang in meine Kehle ein.

als ich in Masse ertrank

blockierte den Luftdurchgang.

Javions Aggression störte mich.

Zerstreue die Schwachen

Mit den Muskeln meiner Arme schaffte ich es, den großen Jungen zu schubsen und rief: „Lass das! Ich werde es tun!“

allein!“

Ich fing ihre Erektion auf und saugte weiter, jetzt wusste ich, wie es geht.

Javion stattdessen

Hände in die Hüften gestemmt.

Er leckte seine fleischigen Lippen, als ich daran saugte.

das Weiße deiner Augen strahlt.

Spontanes Stöhnen entweicht seinem Mund, wenn er es genießt.

Rose.

„Ohhhh nur Lil? Mehr…“ Er seufzte nach ein paar Momenten.

Die Ankündigung beruhigte mich.

Ich wurde es langsam leid, meinen Kopf zu schütteln, um mir auf den Mund zu schlagen.

die gesamte Länge des großen Lutschers.

Plötzlich zog Javion seinen Ballonarsch zurück und

Schwanz raus.

Ich erstarrte sofort, als ich weiße Sahne aus seinem Penis spritzen sah.

Ich saß auf der Toilette, hypnotisiert von dem Spritzer Soße auf meinem Gesicht.

Javion hört vergnügt zu: „Ohhhh ja! Orhhh jasss!“

* *

Ich dachte, Aggression wäre ein einzigartiges Ereignis.

Ich war naiv.

Javion hatte es gewusst

Ich bin die ideale Beute: ein magerer Junge, respektvoll gegenüber seinen Eltern und so schüchtern

Wage es niemals, jemanden mit peinlichen Geschichten über körperlichen und sexuellen Missbrauch zu beleidigen.

Immer wenn ich meinem Tyrannen in der Schule begegnete, wurde ich angegriffen.

war immer vorne

von seinen tyrannischen Freunden.

Der schwarze Teenager trat gegen meine Knöchel und schlug mir ins Gesicht.

er rief mich an

‚Sohn der Mutter‘, ?sissy?

oder „Fee“.

Andere lachten sich bewundernd an die Kehle.

Führer zu mir.

Ich unterdrückte meine Tränen, um etwas Würde zu bewahren.

Mindestens zweimal die Woche gab mir Javion im Treppenhaus einen Zettel.

Er rief mich nach dem Unterricht an

im Waldgebiet neben dem Schulhof.

Ich tauchte auf und wusste, dass ich geschlagen werden würde, wenn ich es täte.

Unsterblichkeit.

Javion zog meine Shorts und Unterwäsche im Schatten von Bäumen und Büschen herunter.

ihre braunen Hände

Er berührte meinen kleinen weißen Arsch.

Sie streichelten meine Eier und Willy.

Es gibt einen Fehler, den ich berührt habe

auf diese Weise auf eine sehr hinterhältige und sinnliche Weise.

Javion scannte die Umgebung.

schnell, es

er ließ seine Hose fallen.

„Hier ist niemand“, flüsterte er.

„Leck meinen Schwanz, kleine Fee.“

Meine Knie graben sich in den feuchten Boden, ich fange den großen Ballsack der Jugend.

sein Schwanz schon

majestätisch aufrecht.

Sechs Zoll festes und pochendes schwarzes Fleisch.

Ich öffnete meinen Mund und

Ich drückte meine Lippen darauf.

Die geheimnisvolle Natur der Begegnung erforderte, dass ich operierte.

schnell.

Ich pumpte sofort den Schaft, mein Mund saugte schnell mit einer kindlichen Energie ein.

„Verdammt, es fühlt sich so gut an“, sagte Javion und zog meinen gelben Kopf an seine Leiste.

„Ohhh ja

Morgengrauen zu den Bällen…“

Sein dunkles Gesicht leuchtete mit strahlenden Grimassen auf, als er es genoss, sich selbst zu bedienen.

ein fügsamer kleiner weißer Junge.

Ich ließ meine Lippen eine Weile über das harte Stück Fleisch gleiten.

dann ich

Ich konzentrierte mich auf den Kopf, leckte und saugte mit meiner Zungenspitze.

Ich hörte genau zu

zum lustvollen Stöhnen des schwarzen Jungen, der hofft, dass er bald ejakulieren wird.

ein Gefühl von Stolz

Sie tröstete mich, als Schwanzsaft in meinen Mund platzte.

Ich spuckte die Ladung aus und wir trennten uns und standen auf

Unsere Hosen sind schnell.

Javion warf mir einen drohenden Blick zu und erinnerte mich daran, dass es Konsequenzen geben würde.

Ich habe kein Geheimnis bewahrt.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich mutig bin.

Dass ich mich gegen ihn gestellt habe, oder noch besser,

Ich habe gelernt, mich zu verteidigen, indem ich einen Karate-Kurs oder so besucht habe.

Aber ich tat es nicht.

Viele

Ich war wochenlang Javions Sklave.

Ich habe ihn masturbiert oder ihn aus brutaler Sexualität ausgesondert.

Pubertätsimpulse mit meinem Mund.

Im Gegensatz zu anderen gemobbten Kindern verspürte ich keinen unnötigen Druck.

Diese Lebenslektionen und

Sex erregte mich.

Jede Nacht in meinem Bett Erinnerungen an obszöne Dinge, die Schwarze sehen

Der Junge zwang mich, verhärtete meinen kleinen Penis.

Ich steckte meine Hand in meine Pyjamahose.

Meine Finger spielten mit meinen glatten Eiern und griffen nach meiner Steifheit.

Ich habe ständig masturbiert

Ich bin dankbar, Javion getroffen und gelernt zu haben, wie man es macht.

Mein junger Körper fühlte sich so lebendig an

von der Fluktuation körperlicher Freuden.

Das gesteigerte Vergnügen machte meine Beine und Füße steif.

Ich zog meinen winzigen Penis schneller, bis ein plötzlicher trockener Orgasmus mich zittern und quietschen ließ.

ein Pfeifen kam aus meiner Kehle.

* * *

Im Laufe der Zeit hat sich das Gleichgewicht in unserer Beziehung verändert.

Ich habe mich von einem zustimmenden Opfer zu mehr entwickelt

Es ist wie ein Freund von Javion.

Schließlich kannten wir uns sehr gut.

Unsere Treffen fanden statt

heimlich.

Wir spielten zusammen oder fuhren Fahrrad in Parks außerhalb der Nachbarschaft.

abgelegene Straßen.

Javion wollte nicht in der Nähe eines gebrechlichen achtjährigen Jungen gesehen werden.

weißer Junge.

Er lud mich nur zu sich nach Hause ein, wenn seine Eltern nicht da waren.

Die Wohnung lag über einem Sexshop mit getönten Scheiben in einem dreckigen Einkaufszentrum.

javion

schien sich in der Privatsphäre des Schlafzimmers wohler zu fühlen.

Während wir Videospiele spielen, er

manifestiert, indem sie ihre akademischen Herausforderungen anerkennt und sich wegen ihrer Stimmungsschwankungen schlecht fühlt.

„Oh, tut mir leid, dass ich dich verprügelt habe“, sagte sie.

„Oh, versprochen, oh, ich werde es nicht wieder tun.“

Ich habe auch erfahren, dass sie zwei lesbische Mütter hat, eine schwarz und die andere weiß.

Ihnen

Sie waren Miteigentümer des Sexshops im ersten Stock.

Eines Tages zeigte mir Javion die Spielzeugtruhe in ihrem Schlafzimmer.

Es umfasste Unterwäsche und Leder

BH.

Außerdem Manschetten und viele bunte Imitationen großer Penisse aus Latex.

Jugend

Der Teenager genoss es, die Verwendung von Sexspielzeug aufzudecken, liebte meine Schockreaktionen und

Überraschung.

„Dis izz, um deinen Arsch zu peitschen!“

Er erklärte, indem er einen kurzen Stab mit vielen Lederstreifen schwenkte.

„Ohhh“, rief ich.

„Tut es weh?“

„Es tut so weh, sagt meine Mutter Sharon…“

Etwas Pinkes auf dem Spielzeugberg erregte meine Aufmerksamkeit.

Es war ein langes geripptes Rohr.

„Was ist das?“

Ich habe meinen fachkundigen Vermieter gefragt.

„Ein Vibrator. Warte, oh, ich zeige es dir!“

sagte sie und zog sich weiter aus.

nahm zuerst

Er zog seine Jogginghose aus, dann seine weißen Socken und Unterwäsche.

Ich habe es nie wirklich gesehen

erstmal nackt.

Sie war wunderschön, auf ihren langen, glatten Beinen.

Die Falten der jungen Muskeln

Es zeichnete sich gut unter seiner schokoladenfarbenen Haut ab.

Scharfe Brust, Bauchnabel

Es stellte sich heraus wie ein Knopf.

Wenn sie sich bewegte, tanzte sie zwischen ihren schweren Bällen und straffen Waden hindurch.

Sein ganzer Körper strahlte Magnetismus und die Arroganz eines dreizehnjährigen Jungen aus.

Javion überzog das rosa Ding mit Wackelpudding.

Dann legte er sich auf die Seite und hob den Kopf.

etwas aufstehen.

Ich sah mir die Show an, ich saß im indischen Stil, mein Penis war hart und mein

Kleine Augen waren auf die runden schwarzen Donuts gerichtet, wo der Junge versuchte, die große Röhre zu vergraben.

Mit einer Grimasse drückte Javion die Spitze des Vibrators direkt auf ihren Arsch.

Ich sah dich hereinkommen.

„Orrhhh, du musst es langsam machen.“

sagte sie und biss sich auf die Lippe.

Auf halbem Weg ritt Javion auf allen vieren wie ein Hund.

Vibrationsmodus ausgelöst.

Fingerspitzen.

Der große Zylinder, der in das Arschloch eingebettet war, begann zu summen.

Ich konnte nicht anders

Kichern Sie bei dem Anblick, wie er mit dem Hintern wackelt, während die Hälfte der rosa Röhre herauskommt.

ihr schwarzer Arsch.

„Ohhhhh, fawk, das ist wunderschön! Fawk, das ist wunderschön!“

wiederholte er und schüttelte seinen Schwanz.

Sobald ich den Vibrator einschaltete, wurde es härter.

Ich konnte von meiner Position aus sehen

der dunkle Ring ihres Anus um den rosa Kunststoff.

Und wild zwischen ihren Schenkeln

Hand zupfte an seiner Erektion.

„Komm her, gib mir einen Blowjob.“

rief mich.

Ich kroch unter seinen engen Bauch.

Die beschnittene Eichel seines Penis sah groß aus.

Karamell Pilz.

Ich saugte eine Weile, dann beugte ich mich vor, um mehr von seinem Penis zu bekommen

Mund.

Ein klebriger süßer Sirup lief ständig über meine Zunge.

Während ich an seinem Penis lutsche

Ich fühlte die Vibration des summenden Spielzeugs um meine Lippen.

eine Mundmassage

Das war nicht nett.

Javion tobte vor Euphorie der doppelten Erregung.

„Verdammt, das ist so gut! Scheiße

sehr schwierig.

Oh daaa!

Oh, ich werde verrückt!“

Plötzlich zog seine Hand an einer Handvoll meiner blonden Haare.

Er schob seinen Schwanz von meinem runter

die Kehle schreit auf: „Schluck! Schnell! Schluck es oder es landet auch auf dem Teppich!“

Ich versuchte zu fliehen, aber vergebens.

Mein Kopf steckte in seinem harten Schwanz.

Explosionen

Sperma explodierte direkt in meine Kehle.

Ich habe alles geschluckt, zum ersten Mal,

Schnell hat er Angst, sein Haus zu verwüsten.

* * * *

Die Spielzeugtruhe verlor nie ihren Charme, als ich in Javions Wohnung ankam.

Ich habe ihn gestört

um mir zu erklären, welche Empfindung von dem einen oder anderen Objekt hergeleitet werden muss.

„Willst du es versuchen?“

Eines Tages fragte er mich

Ich war mehr interessiert, da diese Spielzeuge für Kinder eindeutig verboten sind.

erregt.

Ich zog mich sofort nackt aus, mein magerer, haarloser Körper war offen für die Erfahrung.

Javion spritzt etwas klares Gelee in meinen Arsch.

Mit der Spitze des Index,

Er rieb die schleimige Substanz um mein Poop-Loch herum.

Ich zitterte, als meine Finger anfingen zu zittern.

Durchsuche meinen Anus

Mein Werkzeug schätzte jedoch das Eindringen und verhärtete sich.

Javion nahm eine Schnur aus seiner Spielzeugtruhe.

In jedem Zentimeter war ein bisschen

weiße Kugel.

„Das sind Geisha-Perlen.“

darauf hingewiesen, bevor ich den ersten an meine Stelle setzte

geschmiertes Loch

Dann kam der zweite, der andere.

Immer wenn eine Perle in mein Loch eindringt,

Ich hustete, weil ein kleiner Strom der Lust an der Spitze meines Fehlers stach.

Als Javion zu Ende gesprochen hatte, drehte ich meinen Kopf und kicherte, als ich sah, dass die Halskette an Ort und Stelle war.

komplett hinter mir verschwunden.

„Schließe deine Augen.“

Javion befahl.

Dann langsam er

bis zum Ende des Seils gezogen.

Die Perlen, die aus mir herauskamen, blähten den engen Ring auf.

Mein Anus ist köstlich.

Gleichzeitig streichelte Javion mit seiner linken Hand zärtlich meine Muskeln.

„Hmm, hier ist noch einer“, sagte er wie ein Ansager.

„Und dis izz ist Nummer fünf!“

Ich fühlte mich nackt und unartig auf meinen Knien, als der große schwarze Junge mit meinem Arsch spielte.

mein Schatz.

Nachdem ich die letzte Perle geworfen hatte, wollte ich wieder von vorne anfangen.

„Na, gefällt es dir?“

Sie fragte.

„Uh-uh.“

Ich lächelte schüchtern.

„Jetzt weiß ich, dass etwas wahr ist!“

er antwortete, indem er seine Jogginghose herunterzog und

Unterwäsche.

Bevor ich wusste, was los war, fühlte ich, wie das Ende seines Schwanzes in meinen Anus stieß.

Es hatte weniger Widerstand, da es durch das vorherige Spiel gelockert wurde.

Plötzlich,

Javions Härte glitt in mich hinein.

Meine Glieder wurden taub wie vom Blitz getroffen.

Javion packte mich an der Taille und fing an, seine Hüften zu schütteln.

Der Schmerz des harten Stocks verschwindet

es machte mich schwindelig in und aus meinem Rektum.

„Es schmerzt!“

Ich protestierte.

„Owww! Stopp Javion! Auwww!“

„Warte mal, du wirst sehen, dann wird es besser.“

versicherte mir.

Für eine Weile fühlte ich den brennenden Schmerz meines armen kleinen Arschlochs, das wütend war, überfallen zu werden.

von diesem großen jungen Schwanz.

Dann wurde es allmählich weniger.

Javion entspannte sich und fickte mich mehr

stark.

Als meine Klagen so erbärmlich wurden, spielte er wiederum mit meiner Starrheit.

um mir etwas Freude zu bereiten.

Nach langen Minuten wurden meine Zehen schlaff.

Ich spielte mit dem Boner, während Javion seinen Schwanz schob

in meinem Arsch.

Er küsste meinen Nacken und sagte: „Es tut nicht mehr weh, huh? Ah, tol‘ yo …“

„Uh-uh.“

„Du magst deinen Arsch, huh?“

Mir fehlten die Worte.

Ich wusste nicht genau, was wir taten und antwortete einfach mit „Ja“.

Seine Hände wanderten zu meinem Rücken und umfassten vernünftig meine Achselhöhlen.

fixierte meine Schultern

Der Boden füllt mich weiterhin mit seinem Schwanz, der mit langen, gemessenen Stößen angeschwollen ist.

Ich war…

auf meinen Knien, mein kleiner Arsch in der Luft, völlig übernommen.

„Hmm sieht sehr gut aus…“

Javion flüsterte mir ins Ohr.

Ich schwieg, wollte seinem Ego nicht schmeicheln, indem ich zugab, dass ich gerne seinen Penis spüre.

Er gleitet zwischen meinen Hüften hindurch und dringt sehr hart und heiß in mich ein.

Javion verstärkte sich

Die Härte seiner Stöße da reklamiere ich nicht.

Meine kleine Adstringens öffnete sich brav

Hilf ihm.

Ich stöhnte jedes Mal lauter, wenn sein Penis mich stach, „Unggh! Unggghh!

UNNNGGGH“

„Oh ja! Oh ja!“

Javion sang.

Die Brutalität der schwarzen Jugend erreichte ihren Höhepunkt.

Es war ihm egal, ob ich empfindlich war.

kleines Kind.

Seine langen Grashüpferbeine erlaubten ihm, meinen Arsch schnell und kraftvoll zu pumpen.

Lunge.

Er nutzte dies aus, indem er mir in den Arsch trat, während ich wie ein kleines Mädchen schrie.

„OOOOOH! OOOOOOHH! OOOOOOH!“

Er trieb seinen Schwanz in voller Länge in mein Rektum.

Es ist, als würden die Eier von meinem Arsch abprallen

Tischtennisbälle.

Es sabberte in meine Spucke, als meine Wange und meine Schultern gegen den Teppich gedrückt wurden.

traf meinen Arsch hart.

Als ich spürte, wie sein Penis in mir vibrierte und feuerte, stieg ich ab.

meine kleinen Schreie

Ekstase erfüllte den Raum.

Javion hielt immer noch meine Achselhöhlen.

starke Krämpfe

Sein Orgasmus erschütterte mich und ich liebte ihn, als er kam, fühlte ich mich fast wie ein Teil von ihm.

* * * * *

Javion hat mir gegenüber nie Zärtlichkeit oder Zuneigung gezeigt.

Es gab keine Hoffnung auf Veränderung

er ist.

Es lag in seiner Natur.

Er war ein böser Junge.

Und das ist wahrscheinlich der Grund, warum ich es nicht getan habe.

Ich möchte, dass unsere Freundschaft endet, selbst nach meiner harten Blüte.

Ich mag deine Männlichkeit und

wird dominiert.

Ich liebte es, seinen großen schwarzen Schwanz weich und hart zu sehen.

vor allem habe ich es genossen

in seinen klugen Augen den fleischfressenden Appetit auf ein wehrloses achtjähriges Lamm bemerken

Ich war.

Obwohl ich wusste, dass ich seinen Schwanz lutschen und „bekommen“ musste, ging ich oft zu ihm nach Hause.

Hintern hoch‘, wie er sagte.

Mit ihm zusammen zu sein, dämpfte meine Aufregung überhaupt nicht.

Die rohe Sexualität, die mir der junge Teenager beibrachte, verursachte mir einen köstlichen Schwindel und mehrere

Orgasmus.

Javion benutzte verschiedene Teile seiner Spielzeugkiste, um die körperlichen Freuden zu intensivieren.

Ein Vibrator an meinen Nippeln.

Heizendes Massageöl auf meinen Eiern.

Dildos mit verschiedenen Texturen und

Maße an meinem Anus.

Ich quietschte vor Freude, als ich jede neue Schmerzempfindung entdeckte bzw

Vergnügen.

Ich war ein sexuell zufriedenes Kind.

Javion schlug mir bei jeder Gelegenheit auf die Handgelenke.

Er beugte mich über das Bett.

Ich wartete geduldig in dieser gehorsamen Position.

„Oh, ich werde eine tolle Zeit haben.“

genannt,

streichelte seine harten Muskeln mit Öl.

Ich fühlte die harte Masse seines Penis in meinen Anus sinken und sofort wurde der schwarze Teenager gepumpt

mit erschütternden Schlägen in meinen Arsch.

Während der langwierigen Sodomie war ich angespannt,

Zehen.

Ich biss in die Laken.

Mein harter Penis rieb sich bei jedem Ruck schön in den Stoff

Kupplung.

Javion drehte den Beat auf, bis er meinen kleinen Arsch wie ein Mann benutzte.

Trampolin, „Oh fawk! Yesss! Orrh das ist gut! Oh verdammt, es macht es so eng und heiß

in deinen Arsch!“

„Ohh Javion! Unnggh! Javion!“

Ich quietschte.

spüren, wie dein Schwanz mit verrückter Geschwindigkeit knallt

mein Loch

Mein Höhepunkt kam, als er ihn tief in meine Eingeweide steckte, um seine Erektion abrupt zu gießen.

eine riesige Ladung heißen Mutes.

* * * * * *

Am Ende des Schuljahres bestand Javion die Abschlussprüfung.

graduiert und gegangen

eine andere Schule.

Wir haben uns nicht mehr gesehen.

Ich behielt eine glückliche Erinnerung an meinen Mobber.

Sie war sicherlich nicht die ideale Partnerin für eine Achtjährige, aber ich vermisste sie ein wenig.

Tage.

Noch lange nach unserer Trennung bin ich immer noch erstaunt, wie recht er in meiner Beziehung hatte.

Auf den ersten Blick.

Ich war wirklich schwul und liebte Schwänze.

Vor allem schwarze Schwänze.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.